Charburner Bulls

Ilka Köhler
Schillerstr. 7
31275 Lehrte

Kontakt

Tel.: 05132-52884

Mobil: 0174-8463136

 

E-Mail: koehlerlehrte@arcor.de

 

News:

23.12.2017

Wir wünschen all unseren Freunden, Bekannten und Bulli-Liebhabern fröhliche Weihnachten. Verbringt viel Zeit mit Euren Liebsten, lasst fünf gerade sein und genießt das Leben in vollen Zügen.

07.11.2017

Der goldene Oktober (der gar nicht mal so goldig war) war für uns Menschen und die Hunde ein recht aufregender Monat.

Da Otis sich zum Leinenstinkstiefel entwickelt hat, ging es wieder in die Hundeschule mit ausschließlichem Stadttraining. Zum Einen, um den Grundgehorsam zu stärken und die Übersprungshandlungen zu korrigieren, zum Anderen, um viele verschiedene Hundekontakte zu haben. Da er ein ausgesprochen aktiver kleiner Kerl ist, haben wir auch gleich das Mantrailing für uns entdeckt. Otis ist darin ein Naturtalent (mit dem Rüssel kein Wunder).

Enie widmet sich lieber dem Extrem-Couching. Sowie es draußen kälter und feuchter wird, möchte sie das Haus am liebsten gar nicht mehr verlassen. Im Haus tobt sie aber liebend gern.

Mitte des Monats haben wir mit einer lustigen Truppe von Freunden den Brocken bezwungen. Es ging von Schierke feuchtfröhlich über den Eckerlochstieg hinauf und an der alten Bobbahn wieder hinunter. Otis war immer lustig vorn dabei und sogar Enie war recht gut drauf. Es war super anstrengend, jedoch bei strahlendem Sonnenschein ein ganz toller Tag.

Zu guter Letzt waren wir noch ein paar Tage mit der kompletten Familie auf Usedom. Otis hat den Strand geliebt und wollte nur noch rennen, während Enie höchstens kurz ums Eck wollte. Aktiv wurde sie nur am Halloween Abend, als es ständig klingelte und kleine Hexen, Monster und Mutanten Süßes oder Saures wollten. Da Enie verrückt nach Kindern ist, gab es für sie kein Halten. So kam natürlich, was kommen musste..., plötzlich war sie verschwunden. Als wir ausschwärmten, um sie zu suchen, kam uns schon eine lachende Mutter mit Enie auf dem Arm entgegen. Puh, da fiel uns doch ein Stein vom Herzen.

Am kommenden Wochenende werde ich mich nach Leipzig zur World Dog Show aufmachen und ein Auge auf die Rüden werfen, damit bald der Vater für unseren B-Wurf feststeht.

 

Der ganz normale Wahnsinn - Videoimpression

18.09.2017

Otis ist wieder zu Hause und wir sind überglücklich! Er ist extrem dünn geworden, muss aber noch eine Weile Schonkost zu sich nehmen. Danach wird er von uns und besonders von seiner Menschenoma wieder aufgepäppelt.

Impressionen Familientreffen

16.09.2017

Am 02. September hatten wir Charburner Bulls Familientreffen. Mit dabei war auch Lea (Fotografie by Lea), die wieder tolle Fotos von den dreien machen sollte.

Da wir Amy regelmäßig sehen, waren wir besonders auf Boomer gespannt und wurden nicht enttäuscht. Boomi ist ein stattlicher Bursche geworden, was uns irgendwie nicht wunderte. Vom ersten Tag an war er unser "kleiner Brocken" und ist es geblieben.

Da Enie auf unserem Grundstück sehr territoral ist und knöterte, verbrachte sie die Zeit bei Oma im Haus. Zwischen Boomer und Otis gab es auch eine kleine Meinungsverschiedenheit. Es sind momentan zwei pubertäre Jungs, bei denen die Hormone quer schießen und Amy stand kurz vor ihrer ersten Läufigkeit. Wir hatten einen lustigen Tag und werden das Treffen auf alle Fälle wiederholen.

Sobald Lea die Fotos bearbeitet hat, werde ich sie hier sofort zeigen. Sie sind einfach großartig geworden.

So schön unser Treffen war, so schrecklich fühlen wir uns im Moment. Vor fünf Tagen begann Otis, sich zu erbrechen. Am nächsten Tag wurde beim Tierarzt durch Röntgen mit verabreichtem Kontrastmittel ein Darmverschluss festgestellt. Er wurde sofort operiert. Dabei wurde festgestellt, dass nicht nur der Darm an drei Stellen, sondern auch der Magen geöffnet werden musste. Es war eine sehr schwierige und langwierige OP. Für uns begann die Zeit des Bangens, da sein Leben auf Messers Schneide stand. Wir hangelten uns von Stunde zu Stunde, von Tag zu Tag. Langsam sieht es aber immer besser aus. Er bekommt noch Infusionen, geht aber schon Pipi machen und darf etwas Flüssignahrung zu sich nehmen. Obwohl wir ihn in besten Händen wissen, vergeht kein Moment, an dem wir uns keine Sorgen machen. Wir vermissen unsere lustige, kleine Runkelrübe wahnsinnig. Auch Enie läuft herum wie Falschgeld und sucht ihn. Sie jammert viel und beginnt, sich das Fell am Schwanz heraus zu rupfen. Wir wünschen uns sehr, dass er nächste Woche nach Hause kann und möchten uns bei allen Freunden für ihr Daumen drücken und den lieben Zuspruch bedanken.

 

 

 

Bleistiftzeichnung

Atelier Zeichenfuchs

 

 

18.08.2017

Letztes Wochenende war es wieder mal soweit. Die GBF lud zur Sunflower Open Air Ausstellung in Hohenhameln ein.

Früh morgens machten wir uns mit Enie und Otis auf den Weg. Da Enie  Ausstellungen mittlerweile zuwider sind, war sie nur als seelische Unterstützung für Otis dabei. Vor Ort ließ sie sich jedoch leider nicht überreden, das Auto zu verlassen und hielt lieber noch ein Schläfchen im Schatten.

Nachdem wir einige Bekannte begrüßt hatten, ging es für Otis schon los. In seiner Klasse waren fünf tolle, völlig unterschiedliche Typen.

Schon beim Betreten des Ringes hatte er keine Lust und war ziemlich bockig. Als er dann noch auf den Richtertisch musste, tat er, als ob wir ihm ans Leben wollten. Ich muss wohl nicht erwähnen, dass der anschließende Lauf auch nicht viel besser war. So brachte unsere kleine weiße Runkelrübe die rote Laterne, auch als goldene Zitrone bekannt, nach Hause.

Im Richterbericht wurden seine excellente Knochenstärke und sein hervorragender Kopf erwähnt, jedoch auch sein knapper Vorbiss und dass er sich nicht von seiner besten Seite gezeigt hat und daher Ringtraining braucht. Letztendlich erhielt er ein v, worüber wir uns sehr gefreut haben.

Das allerschönste für Otis an diesem Tag war, dass seine Lieblingsschwester Amy zum Gucken kam und er zum Schluss noch eine Runde mit ihr toben konnte.

28.07.2017

Happy summer holidays - Impressionen eines wunderschönen Urlaubs

13.06.2017

Letzes Wochenende hatten Amy und Otis ihre ersten großen Auftritte auf der Internationalen Ausstellung und der Annual Trophy Show in Hannover. Für die beiden war es Neuland und sie zeigten sich sehr beeindruckt von den vielen Hunden und Menschen.

In den Hallen herrschte eine extreme Hitze, die Mensch und Tier sehr zusetzte. Leider hielt die Messe AG es nicht für notwendig, für eine halbwegs ausreichende Klimatisierung zu sorgen.

Amy und Otis waren beide nicht so glücklich, im Ring zu stehen. Viel lieber hätten sie draußen getobt und die Gegend unsicher gemacht.

Da beiden Ringtraining fehlt und wir auch zu Hause nicht allzu viel geübt haben, zeigten sie sich nicht von ihrer besten Seite und hielten gar nichts vom Laufen und Stehen.

Beide haben jedoch hervorragende Köpfe, sind knochenstark und haben korrekte Winkelungen. Amy hat einen leichten Kreuzbiss und Otis einen knappen Vorbiss, so dass beide letztendlich mit v abschnitten, worüber wir uns sehr gefreut haben.

Es ist zu schön, die zwei zusammen zu sehen. Sie hängen sehr aneinander und könnten stundenlang zusammen spielen. Wahre Geschwisterliebe.

23.12.2016

Bei uns wurde das Krippenspiel bereits heute aufgeführt. Leider waren nicht alle Akteure bei der Sache. Einige lagen nach dem lecker Schmaus im Fresskoma.

In diesem Sinne wünschen wir allen Freunden und Bekannten wunderschöne Weihnachten. Macht Euch nicht zu viel Stress und genießt die Zeit.

06.12.2016

Wir wünschen allen Freunden und Bekannten einen schönen Nikolaus.

03.12.2016

Am 28. November haben unsere drei frechen Früchtchen gesund und munter das Licht dieser Welt erblickt. Leider lief die Geburt nicht so, wie wir uns das gewünscht haben.

Nach einer langen Wehenphase platzte endlich um 01.45 Uhr Enies Fruchtblase. Nach mehreren Stunden erfolglosen Wartens konnten wir unseren Tierarzt durch die Telekomstörung nicht erreichen. So machten wir uns sofort auf den Weg in die TiHo. Anhand einer erneuten Ultraschalluntersuchung und einer Röntgenaufnahme entschied man sich für einen sofortigen Kaiserschnitt, da ein kleiner Dickschädel den Geburtskanal nicht passieren konnte.

Wie so häufig nach Kaiserschnitten wollte sich Enie mit ihrer Mutterrolle nicht anfreunden. Daher helfen wir ihr bei der Versorgung der Babies nach Leibeskräften und legen ihr alle zwei Stunden die Früchtchen an, was sie mittlerweile völlig genießt. Während die Babies schmatzen, hört man von Enie nur entspanntes Schnarchen.

Da für uns das Wohl der kleinen Hundefamilie an erster Stelle steht, hängen wir mit der Aktualisierung dieser Seite etwas hinterher. Doch die nächsten Tage wird es Fotos von der kleinen Rasselbande regnen (zu sehen unter A-Wurf).

Nur so viel sei verraten: Es sind zwei stramme Burschen und ein wunderschönes Mädchen mit Geburtsgewichten zwischen 336 und 377 Gramm.

Die drei sind die bezaubernsten Babies, die man sich nur wünschen kann. Alle drei legen ordentlich an Gewicht zu, sind putzmunter und zuckersüß. Wir sind verliebt!

25.11.2016 (61. Trächtigkeitstag)

Enie wandert ständig zwischen Küche und Gästezimmer umher.

Nein, die Unruhe deutet noch nicht auf die bevorstehende Geburt hin. Sie kann sich nur nicht entscheiden, ob sie lieber etwas zu fressen oder ihren neuen Kuschelsack in Beschlag nehmen möchte.

23.11.2016 (59. Trächtigkeitstag)

Ohne Worte...

21.11.2016 (57. Trächtigkeitstag)

Der Endspurt hat begonnen. Enie sieht aus wie eine kleine Abrissbirne. Zusätzlich zum extra Babygewicht hat sie sicherlich auch etwas Wohlstandsspeck angesetzt. Was soll man machen, wenn es doch so gut schmeckt...

Die Babies turnen munter umher und bescheren Enie teilweile Schnappatmung.

Wir zählen die Tage, Stunden und Minuten, bis die frechen Früchtchen das Licht der Welt erblicken.

Enies Gewicht liegt bei 17,2 kg und ihr Bauchumfang beträgt 67 cm.

18.11.2016 (54. Trächtigkeitstag)

Gestern waren wir beim Tierarzt. Enie hat ihre zweite Herpesimpfung bekommen und es wurde die heiß ersehnte Röntgenaufnahme angefertigt. Wir bekommen... Halt, ein bisschen Spannung muss bleiben, damit Sie/Ihr auch weiterhin auf unserer Seite stöbert.

Enies Milchbar ist der Wahnsinn. Wir streichen ihr bis auf Weiteres das Malzbier, die Mütter unter uns wissen, warum :-).

Heute konnte ich beim Bäuchlein kraulen das erste Mal die Babies spüren. Das war aufregend und rührend zugleich. Jetzt ist es mir erst so richtig bewusst geworden: Unser Riesenbaby bekommt selbst Babies.

Ich könnte vor Glück platzen!

14.11.2016 (50. Trächtigkeitstag)

Momentan könnte ich Enie ständig betrachten. Man kann fast zusehen, wie ihr Bäuchlein und die Zitzen wachsen. Ihre Fresslust ist nach wie vor ungebremst, was wir von ihrer Bewegungslust nicht sagen können.

Seit zwei Tagen ist sie etwas jaulig. Sie jammert vor sich hin und weiß nicht, was mit ihr geschieht. Sicherlich rumpeln die Früchtchen ordentlich in ihrem Bauch.

In knapp zwei Wochen sollen die Babies kommen. Wir sind sehr gespannt, ob sie sich vorher auf den Weg machen oder eventuell sogar auch später?

Am Donnerstag gehen wir zum Röntgen. Danach können wir mit Gewissheit sagen, wieviel freche Früchtchen wir erwarten dürfen

Enies Gewicht liegt bei 16,85 kg und ihr Bauchumfang beträgt 64 cm.

07.11.2016 (43. Trächtigkeitstag)

Fressen ist für Enie nach wie vor existentiell. Sie ist nicht wählerisch und macht auch vor Sofakissen und Kommodenknäufen keinen Halt.

Während unser Mahlzeiten müssen wir ständig auf der Hut sein, da die kleine Speckraupe mit ihrer Schnute blitzschnell auf dem Teller ist.

Ihre Ohren sind auf Durchzug gestellt und sie lebt nach dem Motto: Ich bin schwanger, ich darf das...

Momentan machen wir täglich mehrere kleine Spaziergänge, was aber hauptsächlich am Schietwetter und nicht an der "Umfangsvermehrung" liegt.

Enies Gewicht liegt bei 16,2 kg und ihr Bauchumfang beträgt 55 cm.

31.10.2016 (36. Trächtigkeitstag)

Enies Appetit ist schier unersättlich. War sie noch vor einigen Tagen mäkelig, gibt es momentan kein Halten. Sie belagert die Küche und bettelt, als ob es kein morgen gäbe.

Sie nimmt wieder am Familienleben teil und geht freiwillig mit spazieren (natürlich nur, wenn es nicht regnet, nicht windig ist, sie den Weg bestimmen kann und die Leckerlitasche dabei ist).

Man kann nun sehen, dass ihr Bäuchlein und die Zitzen ordentlich wachsen.

Ihr Gewicht liegt bei 15.9 kg und ihr Bauchumfang beträgt 54 cm.

24.10.2016

Die Ultraschalluntersuchung hat es bestätigt, Enie bekommt Babies. Es sind momentan drei freche Früchtchen zu sehen. Wir freuen uns wahnsinnig!

Heute (29. Trächtigkeitstag) liegt Enies Gewicht bei 15,2 kg und ihr Bauchumfang beträgt 50 cm. Sie schläft immer noch sehr viel und lässt sich nur mit Hilfe von Leckerlis vor die Tür locken. 

Wir sind sehr gespannt, wie sie sich in der nächsten Zeit verändern wird und freuen uns über jeden Tag, der uns den Babies näher bringt.

23.10.2016

Seit drei Tagen ist mit Enie nichts mehr los. Sie schläft viel, ist noch kuscheliger als sonst, möchte nicht spielen und nicht spazieren gehen.

Die Geräusche aus der Küche und unsere Mahlzeiten lassen sie kalt. Sie hat gestern sogar ihr Futter stehen lassen (das gab es noch NIE).

Sie jammert vehement, wenn sie auf´s Sofa hoch und auch wieder herunter gehoben werden möchte, nimmt aber sonst nicht am Familienleben teil.

Morgen ist der Termin für die Ultraschalluntersuchung. Wir wünschen uns sehr, dass dies alles Anzeichen für ihre Trächtigkeit sind.

29.09.2016

Am Wochenende war es endlich soweit. Wir haben uns auf den Weg in die Lausitz gemacht, um dort einige schöne Tage zu verbringen und Teo zu treffen.

Unser erstes Treffen mit ihm war phantastisch. Teo ist ein wunderschöner Bursche, der sich mit seinem extrem freundlichen und lustigen Wesen sofort in unsere Herzen geschlichen hat.

Ein ganz großes Dankeschön auch an Teos "Eltern" Manu und Christian, die uns mit ihrer liebevollen und erfahrenen Art die Aufregung genommen haben.

Wir hoffen sehr, dass Enies und Teos Treffen viele kleine Früchtchen tragen wird. Die Gewissheit bringt uns Ende Oktober die Ultraschalluntersuchung. Wir drücken ganz fest die Daumen.

20.09.2016

Nach einem wunderbaren Sommer, den wir Zwei- und Vierbeiner in vollsten Zügen genossen haben, ist Enie seit dem 09.09.2016 läufig.

Die Bestimmung des Progesteronwertes läuft auf Hochtouren und das Date mit Teo rückt immer näher.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Charburner Bulls